zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Kohlenwasserstoffe

Elektrophile Substitution am Aromaten

Das aromatische System des Benzols ist sehr stabil. Benzol reagiert daher ohne Katalysator nicht mit Halogenen oder Oxidationsmitteln. Mit einem geeigneten Katalysator geht Benzol mit Brom eine Reaktion ein. Dabei erfolgt aber - im Gegensatz zu den Alkenen - keine Addition sondern eine Substitution.

Abb.1

Das folgende Schema zeigt den Mechanismus dieser Substitutionsreaktion. Br2 bildet mit dem Katalysator FeBr3 einen Komplex. Dieser kann sich an das π-System des Benzols anlagern. Nun erfolgt - analog zur Addition - eine heterolytische Spaltung der Br-Br-Bindung. Der hierbei gebildete π-Komplex geht in einen σ-Komplex über, bei dem das Brom-Atom an einem C-Atom lokalisiert ist. Die positive Ladung ist über das mesomere System delokalisiert. Nun wird ein Proton abgespalten, wobei das aromatische System wieder zurückgebildet wird. Das abgespaltene Proton kann mit [FeBr4] zu HBr und dem Katalysator FeBr3 reagieren.

Abb.2

Da diese Reaktion durch einen Angriff am elektronenreichen π-System eingeleitet wird, bezeichnet man diesen Reaktionstyp als elektrophile Substitution.

Mechanismus der Elektrophilen Substitution

Seite 29 von 32