zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Heterocyclen

Harnsäure

Abb.1
Harnsäure
Abb.2
Harnsäure-Steine

Im menschlichen Organismus werden die Purin-Basen oxidativ zu Harnsäure abgebaut. Die Harnsäure muss dann über die Nieren ausgeschieden werden. Harnsäure ist jedoch nicht besonders gut wasserlöslich. Wird zu viel Harnsäure abgegeben, kann aus dem Urin Harnsäure ausfallen. Um Kristallisationskeime herum können sich dabei auch größere Konkremente bilden, es entstehen Nieren- oder Blasensteine. Ursache hierfür ist meist eine Fehlernährung. Die wichtigste Vorbeugung ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr (mindestens 2 L am Tag).

weitere Informationen: Chemie für Mediziner: Harnsteine

Seite 17 von 18