zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Carbonyl-Verbindungen

Derivate anorganischer Säuren II: Phosphorsäure-Ester

Phosphorsäure lässt sich wie Carbonsäuren mit Alkoholen verestern.

Abb.1

Bei den üblichen pH-Werten der Zelle liegen die Mono- und Diester als Anionen vor. Sie werden deshalb meistens auch als Anion gezeichnet.

Abb.2
Dianion
Abb.3
Monoanion

Die negative Ladung am Phosphorsäure-Rest verhindert den Angriff von Nucleophilen wie Wasser oder Hydroxid-Ionen, das heißt solange keine Enzyme ins Spiel kommen sind Phosphorsäure-Ester relativ stabil.

Seite 26 von 38