zum Directory-modus

Chemie für Mediziner: Aminosäuren und Proteine

Insulin

Insulin ist ein Peptid-Hormon, das 51 Aminosäuren in zwei Ketten (A-Kette: 21, B-Kette: 30) enthält. Diese Ketten sind über drei Disulfid-Brücken verknüpft. Im linken Strukturmodell der Tertiärstruktur sieht man helikale (rot) und Faltblatt-Abschnitte (gelb), die rechte Abbildung zeigt die Raumerfüllung.

Mouse
Mouse
Abb.1
Bändermodell
Abb.2
Kalottenmodell

Gelb eingeblendet die Schwefel-Atome der Cysin-Disulfid-Brücken. PDB-Code: 2INS.

Die Sekundärstrukturen werden ausschließlich durch Wasserstoff-Brücken stabilisiert. Zur Stabilisierung der Tertiärstruktur dienen neben Wasserstoff-Brücken auch die sehr schwachen van-der-Waals-Kräfte, hydrophobe Wechselwirkungen, ionische Wechselwirkungen zwischen geladenen Seitenketten (z.B. Lysin » Aspartat) und als stärkste Bindung Disulfid-Brücken zwischen Cystin-Resten und kovalente Bindungen (Amid- und Ester-Bindungen zwischen Seitenketten).

Seite 23 von 40