zum Directory-modus

Chemische Datenbanken

Patent-Datenbanken

Patent-Datenbanken stellen eine besondere Gruppe dar. Sie weisen Informationen nach, die oftmals nur in Form von Patenten publiziert wurden und daher nur über die Patentbehörden zugänglich sind. Patent-Datenbanken enthalten überwiegend bibliographische Angaben (Erfinder, Titel, Abstract) und Schlagworte. Nur einige Datenbanken nehmen zusätzlich Abbildungen oder chemische Strukturen auf. In Patent-Datenbanken ist (im Gegensatz zu den meisten anderen Datenbanken) oft die Volltext-Suche am sinnvollsten und erfolgreichsten.

Tab.1
NameInhalt/GrößeQuellenProduzentZugangUpdates
Derwent Patents Citation Index (PCI)Patent-relevante Gebiete aus Wissenschaft und Technik 32 Mio. ZitateInternationale Patent-Behörden (seit 1973)Derwent Information Ltd.Online; STN, kostenpflichtigwöchentlich
Derwent World Patents Index (WPINDEX)Patent-relevante Gebiete aus Wissenschaft und Technik 12 Mio. PatenteInternationale Patent-Behörden (seit 1963)Derwent Information Ltd.Online; STN, kostenpflichtigmind. wöchentlich
INPADOC (INternational PAtent DOcumentation Center)Wissenschaftliche und technische Patente 35 Mio. ZitatePatentbehörden (seit 1968)European Patent Office, WienOnline; STN, kostenpflichtigwöchentlich
JAPIO (JApan Patent Information Organization database)Patent-relevante Gebiete aus Wissenschaft und Technik 8 Mio. PatenteJapanische Patentbehörden, INPADOC (seit 1976)Japanese Patent OfficeOnline; STN, kostenpflichtigmonatlich
MARPAT (CAS) Patente und Markush-Strukturen 180.000 Patente, 505.000 Strukturen37 Patentbehörden, EPO und WIPO (seit 1988)CASOnline; STN, kostenpflichtigwöchentlich
PATDPA Patente und technische Zeichnungen 4,5 Mio. PatenteDeutsches Patent- und Markenamt (seit 1968)Deutsches Patent- und MarkenamtOnline; STN, kostenfreiwöchentlich

Stand: 11.2003

Seite 6 von 12