zum Directory-modus

Vorbereitung der NMR-Messung

Wahl des NMR-Proberöhrchens

Für die NMR-Messung in flüssiger Phase stehen NMR-Proberöhrchen mit einem Durchmesser von 5 mm oder 10 mm zur Verfügung.

Der Vorteil der dünneren Röhrchen liegt in einem geringeren Verbrauch an (teurem) deuterierten Lösungsmittel und einer besseren Auflösung des Spektrums.

10 mm - Röhrchen sind jedoch bei niedrig konzentrierten Proben und unempfindlichen Kernen zu bevorzugen.

Abb.1
Seite 4 von 12