zum Directory-modus

Relaxationsprozesse in der NMR-Spektroskopie

Relaxation über Dipol-Dipol-Wechselwirkungen - Animation

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1

Jedes Molekül orientiert sich während des NMR-Experimentes in einer bestimmten Lage zum äußeren Magnetfeld, das betrachtete C-Atom befindet sich in einer ganz bestimmten Lage zu einem Zusatzfeld, das durch das H-Atom hervorgerufen wird. In einer Flüssigkeit unterliegen die Moleküle der Brown'schen Molekularbewegung. Deshalb kann das betrachtete CH-Fragment nicht als ortsfest angenommen werden, es bewegt sich in der Probe. Die Ausrichtung der magnetischen Spins zur Lage des äußeren Magnetfeldes bleibt erhalten, aber das am C-Atom wirkende Zusatzfeld hat sich geändert.

Seite 6 von 18