zum Directory-modus

???MHz-Spektrometer

Die Stärke des B0- Feldes (z.B. 7,05 T oder 17,5 T...) ist charakteristisch für ein NMR-Spektrometer. Es hat sich allerdings in der Umgangssprache eingebürgert, statt des B0 - Feldes von der Protonenresonanzfrequenz zu sprechen.

Man sagt z.B.:" Ich habe das Spektrum an einem 300 MHz-Spektrometer gemessen." (und nicht: "...an einem 7,05 T - Gerät").

Das bedeutet, um die Größe des B0-Feldes zu berechnen, muß die Resonanzbedingung

ν 0 = γ 2 π · B 0

nach B0 umgestellt und das gyromagnetische Verhältnis γ von H1 eingesetzt werden:

Beispiel: 300 MHz-Spektrometer

B 0 = ν 0 γ · 2 π = 300 · 10 6 Hz 268 · 10 6 T 1 s 1 · 2 π = 7,05 T

Ein 300 MHz-Spektrometer besitzt also einen 7,05 T-Magneten.