zum Directory-modus

Dacheffekt

Abb.1
1H-NMR-Spektrum von Iodethan (CH2CH3I) mit Dacheffekt

Der Übergang von einem Spektrum erster Ordnung zu einem Spektrum höherer Ordnung ist fließend und macht sich als erstes bei den Intensitäten der einzelnen Linien eines Multipletts bemerkbar (Dacheffekt). Spektren mit einem leichten Dacheffekt sind noch problemlos nach den Regeln für Spektren erster Ordnung auswertbar. Der Dacheffekt kann auch als Zuordnungshilfe genutzt werden, da die zwei Signale miteinander koppelnder Kerne ein "Dach" ergeben.