zum Directory-modus

Massenspektrometer - Das Vakuumsystem

Glühkathoden-Vakuummeter

Glühkathoden-Vakuummeter (Heißkathode, Ionisationsröhre) gehören auch zu den Ionisations-Vakuummetern, arbeiten aber ohne äußeres Magnetfeld und bei niedrigen Spannungen. Sie bestehen aus drei Elektroden: einer Glühkathode, einer Anode und einem Ionenfänger.

Abb.1
Aufbau eines Glühkathoden-Vakuummeters

Die Glühkathode besteht aus Wolfram und erzeugt Elektronen. Diese Elektronen nehmen in dem elektrischen Feld genügend Energie auf, um das Gas, in dem sich das Elektrodensystem befindet, zu ionisieren. Die gebildeten positiven Gasionen gelangen auf den bezüglich der Kathode auf negativem Potenzial liegenden Ionenfänger (Gitter) und geben hier ihre Ladung ab. Der dadurch entstehende Ionenstrom ist ein Maß für die Gasdichte und damit für den Gasdruck.

Seite 13 von 13>