zum Directory-modus

Massenspektrometer - Die Ionenquelle

Aufgaben zur Chemischen Ionisation

Hinweis
Die Aufgaben beziehen sich auf Inhalte, die in der Lerneinheit "Massenspektrometer – Die Ionenquelle – Chemische Ionisation" behandelt werden. Sie sollten nach der Bearbeitung dieser Seiten gelöst werden.
Arbeitsauftrag

Welche Ionen beobachtet man in den Massenspektren, wenn die angegebenen Ionisationsgase verwendet werden? Ziehen Sie die Ionen in die entsprechenden Tabellenspalten. Dabei müssen nicht alle Ionen verbraucht werden! Mit der Prüf-Funktion werden die richtigen Ionen grün markiert.

Bitte Flash aktivieren.

Aufgabe

In welcher Menge liegt das Ionisationsgas im Vergleich zum Analyten in der Ionenquelle vor?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

geringerer Anteil

gleiche Menge

leichter Überschuss

großer Überschuss

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welche Dinge sind bei der Elektronenstoß-Ionisation und der Chemischen Ionisation verschieden?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Ionisationsbox

Ionenquelle

Druck in der Quelle

auf Analyt übertragene Energie

thermische Belastung für Analyt

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welcher Druck herrscht in einer Ionenquelle bei Chemischer Ionisation?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

10-5 Pa

Dieser Druck herrscht bei der Elektronenstoß-Ionisation. Hier bei der CI wird aber zusätzlich das Reaktandgas eingebracht.

105 Pa

Dieser Druck entspricht dem Normaldruck.

10 Pa

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Damit eine Ionisation des Analyten durch Ladungsaustausch erfolgen kann, muss das Ionisationspotenzial des CI-Gases als das Ionisationspotenzial des Analyten sein. Damit eine Ionisation des Analyten durch Protonentransfer erfolgen kann, muss die Protonenaffinität des CI-Gases als die Protonenaffinität des Analyten sein.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Wodurch kann man das Ausmaß der Fragmentierung bei Chemischer Ionisation eines Analyten durch Ladungsaustausch steuern?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Menge des Reaktandgases

Ionisationspotenzial des Reaktandgases

Menge des Analyten

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Wählen Sie die Begriffe aus, die bei der Auswahl des Reaktandgases für die Chemische Ionisation eine Rolle spielen sollten!

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Ionisationspotenzial von Reaktandgas und Analyt

Protonenaffinität von Reaktandgas und Analyt

Massenanalysator

Einlass-System

gewünschtes Ausmaß der Fragmentierung

Größe der Ionisationsbox

Kosten

Gefährlichkeit

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welche Art der Chemischen Ionisation kann für thermisch instabile Substanzen verwendet werden?

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Für welche Substanzen könnte die negative Chemische Ionisation als empfindliche Ionisationsmethode geeignet sein?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Hexadecan

Zusätzliches Ion wird nicht stabilisiert.

1-Brom-4-nitrobenzol

Gute Stabilisierung eines zusätzlichen Elektrons

Anthracen

Gute Stabilisierung eines zusätzlichen Elektrons

Cyclohexanol

Zusätzliches Elektron wird nicht stabilisiert.

Tetrachlorethen

Gute Stabilisierung eines zusätzlichen Elektrons

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Was kann man tun, um auch andere Analyten mit der negativen Chemischen Ionisation zu erfassen?

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 10 von 15