zum Directory-modus

Massenspektrometer - Der Detektor

Die Photoplatte

Abb.1
Photoplatte mit Spektrum

Die Detektion mit Hilfe einer Photoplatte ist die klassische Methode in der Massenspektrometrie. Bei den anfänglich eingesetzten Magnetfeld-Massenanalysatoren erfolgte eine Ablenkung der Ionen auf Bahnen mit verschiedenen Radien. Die mit einer Silberbromid-Emulsion überzogene photographische Platte wird am Ausgang des Analysators angebracht. Je nach Ablenkradius treffen die Ionen auf bestimmte Stellen der Photoplatte und schwärzen diese.

Mit Hilfe einer im Vorfeld durchgeführten Kalibrierung kann man aus der Lage der Linien auf das Masse/Ladungsverhältnis schließen. Der Grad der Schwärzung hängt von der relativen Menge der einzelnen Ionenarten ab.

Tab.1
Photoplatte als Detektor
VorteileNachteile
▪ ist Detektor, Datenwandler und Ausgabeeinheit zugleich gesamtes Spektrum wird in kurzer Zeit erhalten ▪ einheitliche Empfindlichkeit über gesamten Massenbereich ▪ Mess-Signal wird über die Zeit integriert ▪ wenig empfindlich ▪ nicht digitalisierbar ▪ für jedes Massenspektrum neue Photoplatte notwendig
Seite 4 von 9