zum Directory-modus

Massenspektrometrie - kompakt

Der Massenanalysator

Abb.1

Im Massenanalysator werden die in der Ionenquelle erzeugten und beschleunigten Ionen getrennt und dann vom Detektor registriert. Entscheidend für die Trennung ist das Masse/Ladungsverhältnis der Ionen. Diese Größe findet man deshalb immer an der Abszisse von Massenspektren.

Die Trennung der Ionen beruht auf verschiedenen physikalischen Prinzipien:

  1. Ablenkung von Ionenstrahlen in elektrischen oder magnetischen Feldern (Sektorfeldgeräte)
  2. Filterung von Ionen unterschiedlicher Masse in elektrischen Wechselfeldern (Massenfilter Quadrupol, Ionenfalle, Cyclotronresonanz-Analysator)
  3. auf der unterschiedlichen Flugzeit von Ionen im feldfreien Raum (Flugzeit-Analysatoren)

Für spezielle Messungen kann man auch mehrere Analysatoren hintereinanderschalten. Man erhält damit entweder hochauflösende Sektorfeldgeräte, mit denen man die Masse ausgewählter Ionen mit hoher Genauigkeit bestimmen kann, oder Tandem-Massenspektrometer, die bei der Strukturaufklärung eine wichtige Rolle spielen.

Seite 6 von 12