zum Directory-modus

Spektrenbearbeitung

Spektrenglättung (Smooth)

Das Glätten von verrauschten Spektren erfolgt mit Hilfe von Spektrenbearbeitungsprogrammen. Auch hier werden mehrere Optionen angeboten. In der folgenden Animation wird die Methode des Boxcar-Verfahrens erläutert.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Animation zur Veranschaulichung des Boxcar-Verfahrens

Die am häufigsten angewendete Methode zur Spektrenglättung ist das Savitsky-Golay-Verfahren. Dabei erfolgt keine Mittelwertbildung der Datenpunkte. Der Datensatz wird mit einer Polynomfunktion angepasst. Dabei gilt: Je höher das Polynom, desto geringer die Glättung.

Tab.1
Vor- und Nachteile des Glättens
VorteileNachteile
mehr Informationen aus den Spektren Verbesserung des Signal-Rausch-Verhältnisses Kosmetik Auflösung wird verschlechtert Halbwertsbreite wird größer Banden können bei unsachgemäßem Glätten verschwinden (oversmooth)
Abb.2
Oversmooth - Beispiel für ein zu stark geglättetes Spektrum

interaktives Beispiel zum Glätten von Spektren

Seite 5 von 8