zum Directory-modus

Einfluss der Messparameter auf Raman-Spektren

Einfluss der Messparameter auf Raman-Spektren

Die gewählten Messparameter für die Aufnahme von Raman-Spektren bestimmen im Wesentlichen die Qualität der Spektren. Entsprechend der Analysenaufgabe werden verschiedene Parameter variiert. Für die Routineanalytik sind das im Allgemeinen die Auflösung und die Messdauer (Signal-Rausch-Verhältnis). Für speziellere Anforderungen müssen auch Parameter wie z.B.

  • Apodisation
  • Zerofill
  • Phasenkorrektur
  • Acquisition Mode

berücksichtigt werden. In der Raman-Spektroskopie spielen natürlich auch die Laserfrequenz und die Laserleistung eine wichtige Rolle.

In den folgenden Abschnitten wird gezeigt, wie sich oben genannte Parameter auf Spektren auswirken. Teilweise werden Empfehlungen zur Einstellung der Messparameter gegeben. Prinzipiell gilt aber, dass die Messparameter auf das spezielle Messproblem angepasst werden müssen.

Zum Schluss eine allgemeine Empfehlung zur Aufnahme von Raman-Spektren:

Hinweis
Hohe Auflösung mit einer möglichst kurzen Messzeit und einem bestmöglichen Signal-Rausch-Verhältnis
<Seite 1 von 5