zum Directory-modus

Interpretation von C,H,O-Verbindungen

Alkane

In den folgenden Abschnitten ist die Interpretation von IR- und Raman-Spektren von

  • unverzweigten Alkanen
  • verzweigten Alkanen und
  • Cycloalkanen

beschrieben.

Die Spektren der Alkane sind in der Regel einfach aufgebaut. Die charakteristischen Schwingungen der Alkane kann man in C-H-Schwingungen und C-C-Gerüstschwingungen einteilen. Die Kenntnis dieser Schwingungen ist auch für andere Stoffklassen wichtig, da viele organische Substanzen CH2 - bzw. CH3 -Gruppen enthalten.

Valenzschwingungen

Mehrere Banden im Bereich von 3.000cm-1 und 2.800cm-1 deuten auf eine gesättigte Kohlenwasserstoffverbindung hin (Ausnahme: Cyclopropan). Bei diesen Schwingungen handelt es sich um C-H-Valenzschwingungen.

Deformationsschwingungen

Im Bereich von 1.480cm-1 bis 1.350cm-1 sind weitere wichtige C-H-Schwingungen, die Deformationsschwingungen, zu beobachten. Eine Unterscheidung zwischen unverzweigten Alkanen und Cycloalkanen ist anhand der symmetrischen Deformationsschwingung der CH3-Gruppe möglich.

C-C-Gerüstschwingungen

Die C-C-Gerüstschwingungen haben für unverzweigte Alkane und auch für die verzweigten wenig diagnostischen Wert. Cycloalkane dagegen können mithilfe dieser Schwingung gut unterschieden werden.

Seite 2 von 21