zum Directory-modus

Hochdruckflüssigchromatographie (HPLC)

Auswertung von Daten des Diodenarray-Detektors

Die Software zu Diodenarray-Detektoren ist in der Lage, eine Chromatogramm im dreidimensionalen Raum darzustellen.

Abb.1
3D-Ansicht eines Chromatogramms von polycyclischen Kohlenwasserstoffen (PAK)

Aus dieser Darstellung ist leicht zu erkennen, dass man nur schwer eine Wellenlänge auswählen kann, mit der alle Stoffe in ähnlicher Empfindlichkeit detektiert werden können. Es ist nachvollziehbar, dass man bestrebt ist, jedem Stoff eine eigene Detektionswellenlänge auszuwählen. Dieses ist mit dem DAD möglich. Dazu nutzt man dann eine Daraufsicht auf die obige Darstellung, den sogenannten Isoabsorbance-Plot.

Abb.2
Isoabsorbance-Plot eines Chromatogramms von polycyclischen Kohlenwasserstoffen (PAK)
Seite 29 von 35