zum Directory-modus

Verschiedene Abbauwege des TNT

Photolyse
In den oberen Schichten von Gewässern und Böden wird das TNT hauptsächlich durch Photolyse abgebaut, wobei über viele Zwischenprodukte letztlich 1,3,5-Trinitrobenzol entsteht. Das Vordringen des TNT in tiefere Regionen des Bodens ist wegen der Adsorption verzögert, so dass die Photolyse der Hauptabbauweg ist.
Abbau durch Bakterien
TNT ist biologisch relativ schwer angreifbar, geringe Mengen können mikrobiell durch Kulturen wie Escherichia coli abgebaut werden. Neben anderen Metaboliten werden dabei Amino-Dinitrotoluole und ihre Kondensationsprodukte gebildet.
Abbau durch Pilze
Viele Pilzarten können TNT transformieren. Diese Abbauform versucht man bei der Sanierung von Rüstungsaltlasten auszunutzen, um das TNT zu mineralisieren (z. B. mit dem Weißfäulepilz Phanerochaete chrysosporium).
Biotransformation
Im tierischen Körper und in Pflanzen wird aufgenommenes TNT u. a. zu verschiedenen Amino-Dinitrotoluolen transformiert. Pflanzen können über die Wurzeln große Mengen an TNT aufnehmen.