zum Directory-modus

Chemische und physikalische Eigenschaften von TNT

TNT ist ein Feststoff. Es bildet leicht gelbliche, geruchlose, Kristalle oder Nadeln. Die Substanz ist leicht löslich in Aceton, Toluol und Benzol, wenig löslich in Alkohol und nahezu unlöslich in Wasser. Gegenüber nicht oxidierenden Säuren und Wasser verhält sich das TNT beständig, mit Alkalien reagiert es unter Bildung von metallhaltigen rot- oder braungefärbten Produkten. Starke Oxidationsmittel wie konzentrierte Salpetersäure können das TNT oxidieren.

  • Dichte: 1,654 gcm-3 ( 20 °C )
  • Schmelzpunkt: 81 °C
  • Siedepunkt: 212 °C ( 16 hPa )
  • TNT erträgt Dauererhitzung auf 140 °C , oberhalb 160 °C pyrolytischer Zerfall, bei 240 °C Verpuffung unter starker Rußentwicklung
  • TNT ist empfindlich gegen Schlag, Reibung, Hitzeschock, Initalzündung und Licht, dabei besteht Explosionsgefahr
Toxikologie
Stäube und Dämpfe des TNT sind giftig. TNT wirkt hautreizend, wird durch die Haut resorbiert und kann Kopfschmerzen, Schwäche, Anämie und Leberschäden hervorrufen. Es wird als krebserzeugend angesehen und steht unter Verdacht keimzellverändernde Wirkung zu haben.