zum Directory-modus

Aquaponik

Die Aquakultur - Zucht von Tilapien

Der Kreislauf in der Aquaponikanlage des IGB1) beginnt in den Becken der Fischzuchtsektion. Darin lebt der Tilapia. Er ist ein Warmwasserfisch und fühlt sich bei einer Temperatur zwischen 25 und 30°C am wohlsten, was sich in einem besonders schnellen Wachstum zeigt.

Abb.1
Tilapien

Diese Tilapien der Art Oreochromis niloticus sind elf Monate alt und reif für den Verzehr. Aufgezogen wurden sie in der Aquaponikanlage des IGB2).

Tilapien legen schnell an Gewicht zu. In der IGB-Versuchsanlage vertilgen sie im Durchschnitt 1,23kg Futter, um 1kg an Körpergewicht zuzunehmen. Der sparsame Futterbedarf ist nicht nur wirtschaftlich von Vorteil, sondern auch ökologisch, weil die Fischbestände der Weltmeere geschont werden. Das Fischmehl für das Futter wird nämlich aus industriell gefangenem Meeresfisch hergestellt.

Neben Nahrung und Wasser brauchen die Fische nur Sauerstoff zum Überleben. Wie beim Menschen wird dieser im Körper zu Kohlendioxid umgewandelt. Es sammelt sich im Wasser, ein Teil gelangt von dort in die Luft des Gewächshauses. Über die Kiemen, Kot und Urin scheiden die Fische weitere Substanzen aus, die sich im Wasser anreichern: unter anderem Ammonium, Phosphat und Spurenelemente.

Abb.2
Fütterung der Tilapien

Futter für die Fische ist eines der wenigen Dinge, das in den Aquaponikkreislauf eingespeist werden muss.

Abb.3
Vereinfachte Darstellung des Stoffwechsels der Tilapien
Mit freundlicher Genehmigung von Yellow-Snow Media, Berlin

Die Tilapien verdauen das Futter und wachsen. Bei diesem Prozess entstehen unter anderem Ammonium und Phosphat als Stoffwechselnebenprodukte. Als weiteres Abfallprodukt bildet sich bei der Atmung der Fische Kohlendioxid aus Sauerstoff. Diese Stoffwechselprodukte werden von den Fischen ausgeschieden und reichern sich im Wasser an. Übersetzung: englisch fish feeding "Fischfütterung".

1)IGB: Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin
2)IGB: Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin
Seite 3 von 11