zum Directory-modus

Die Niere

Aufbau und Funktionsweise der Niere

Der Aufbau der Niere

Abb.1
Querschnitt der Niere

Jeder Mensch hat zwei Nieren, die unterhalb des Zwerchfells rechts und links neben der Wirbelsäule in einem Polster aus Fettgewebe liegen. Oberhalb der beiden Nieren befinden sich die beiden Nebennieren, die allerdings mit der Exkretionsfunktion der Nieren nichts zu tun haben und im Bild rechts nicht dargestellt sind. Die Nebennieren bilden eine ganze Reihe wichtiger Hormone wie z.B. Adrenalin, Noradrenalin oder die Steroidhormone.

Im Querschnitt der bohnenförmigen Niere sieht man eine Rindenzone (außen) und eine innere Markzone. In der Mitte liegt das Nierenbecken, von dem aus die Harnleiter zur Harnblase führen. Nieren haben eine sehr gute Blutversorgung.

Der Rücktransport von Wasser

Die Nieren regulieren den Wasser- und Salzgehalt des Körpers. Sie filtrieren das Blut quasi wie ein Sieb. Dabei verarbeiten sie sehr viel Wasser, Salze und Harnstoff.

Pro Tag filtrieren die Nieren etwa 180-200 L Flüssigkeit aus dem Blut. Im Tubulus wird dann so viel Wasser wieder ins Blut zurücktransportiert, dass nur 1-1,5 L Urin übrig bleiben. Dieser Rücktransport von Wasser geschieht passiv. Dazu transportieren die Nierenzellen zunächst Salze (vor allem Natrium-, aber auch Kalium-, Magnesium- und Calcium-Salze) aktiv aus den Zellen in das Blut, das Wasser folgt dann nach.

Seite 3 von 9