zum Directory-modus

Methanol zu Olefinen

Einleitung

Eine steigende Nachfrage nach Ethen und Propen sowie ein steigender Rohölpreis haben in den letzten Jahrzehnten dazu geführt, dass die Umwandlung von Methanol in höherwertige Produkte einen Aufschwung erlebt hat.

Ethen und Propen als Rohstoff für viele Polymerarten wurden bisher aus Rohöl über das Steam Cracking bzw. Fluid Catalytic Cracking hergestellt (siehe auch Lerneinheit Industrielle Bedeutung der Alkene). Die Herstellung aus Methanol bietet den Vorteil, dass alternative Rohstoffquellen wie Erdgas, Kohle aber vor allem auch natürliche Rohstoffquellen genutzt werden können. Das Verfahren ist vor allem auch für abgelegene Methanquellen wirtschaftlich interessant, um direkt höherpreisige Produkte anbieten zu können.1)

Abb.1
Herstellungsmöglichkeiten der Olefine
1)Chen, J. Q.; Bozzano, A.; Glover, B.; Fuglerud, T.; Kvisle, S. (2005): Recent advancements in ethylene and propylene production using the UOP/Hydro MTO Process. In: Catalysis Today. Elsevir106 , 103-107
<Seite 1 von 7