zum Directory-modus

Autoimmundiagnostik

Intelligente Automatisierung - Random-Access-Analyser

Tab.1
Der Random-Access-Analyser Alegria bietet ein vollständig automatisiertes und hoch flexibles Verfahren zur Bestimmung von Autoantikörpern.
Abb.1
Random-Access-Analyser Alegria
© Orgentec Diagnostika
Jeder Teststreifen enthält alle Reagenzien zur Bestimmung einer einzelnen Probe: Probenpuffer, Konjugat, Substrat und eine interne Cut-off-Kontrolle.Über individuelle Barcodes werden alle Testinformationen an das System transferiert.
Abb.2
Alegria-Teststreifen
© Orgentec Diagnostika
Die Codierung enthält Informationen über den jeweiligen Produktnamen, eine lotspezifische und vollständige Standardkurve, Grenzwerte für die interne Cut-off-Kontrolle, den Rekalkulationsalgorithmus, sowie über die Herstellung und das Verfallsdatum des Teststreifens.
Jedes der drei Trägermodule (SysTray A, B, C) kann mit jeweils zehn Probenstreifen bestückt werden. So können parallel bis zu 30 verschiedene Proben mit individuellen Parametern in einem Analyseschritt untersucht werden.
In der temperaturgeregelten Inkubationskammer laufen alle Prozesse unter streng standardisierten Bedingungen ab.
Abb.5
Inkubationskammer
© Orgentec Diagnostika

Mit dem Alegria kann das Labor eine auf seine individuellen Bedürfnisse angepasste Diagnostik betreiben. Jede Patientenprobe lässt sich mit minimalem Aufwand als Einzelbestimmung handhaben.

Der folgende Film zeigt die Arbeitsabläufe im Alegria

Abb.6
Random-Access-Analyser Alegria
© Orgentec Diagnostika
Seite 13 von 13>