zum Directory-modus

Platin als metallischer Werkstoff

Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse

Lösen

Ausgangsstoffe für metallisches Platin sind primäre Edelmetallkonzentrate oder sekundäre Quellen wie das Recycling gebrauchter Katalysatoren. Vor Trennung der einzelnen Edelmetalle wird das Ausgangsmaterial oxidativ in Salzsäure gelöst, woraus Platin mit selektiven Prozessschritten wie zum Beispiel Umfällungen und Ionenaustausch gereinigt werden kann. Das reine Platin wird als Platin-Schwamm nasschemisch reduziert oder elektrolytisch abgeschieden.

Abguss

Abb.2
Abguss
© Heraeus

Abguss einer Analysenprobe beim Schmelzen einer Platinlegierung

Der Platin-Schwamm wird durch Schmelzen und Gießen zu einem Barren konsolidiert, wobei Legierungselemente und Prozessrücklaufmaterial dazugegeben werden können.

Weiterverarbeitung

Aus dem Barren werden durch übliche Metallverarbeitungstechniken, wie z.B. Schmieden, Walzen, Drahtziehen, Rohrziehen, Halbzeuge hergestellt, die schließlich durch spanlose oder spanende Formgebung und Schweißen zu Endprodukten verarbeitet werden.

Seite 9 von 20