zum Directory-modus

Rosenmund-Reaktion

Reduktion von Carbonsäurechloriden zu Aldehyden: Einführung

Reaktionsprinzip:

Carbonsäurechloride können auf zwei Arten in die entsprechenden Hydride überführt werden. Die erste Variante ist die katalytische Hydrierung mit einem metallischen Katalysator, z.B. Platin. Diese Reaktion wird auch Rosenmund-Reduktion genannt. Aber auch mit komplexen Hydriden kann man diese Reduktion durchführen. Um zu erreichen, dass die Reaktion auf der Stufe des Aldehyds stehenbleibt, verwendet man milde Reduktionsmittel wie Natriumborhydrid und Lithiumtri(tert-butoxy)aluminiumhydrid.

Beispiel:

Abb.1
<Seite 1 von 3