zum Directory-modus

Qualitative MO-Theorie - beliebige Systeme

Qualitative MO-Theorie: Ergebnisse

Die Ergebnisse des Mischens der s-, p- und d-Atomorbitale sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

Tab.1
φs px py pz dxy dxz dyz ···
sσσ
px σσ
py πy πy
pz πz
dxy πy πy
dxz πz πz
dyz δ
·· ·

Die Überlappung der dxy- und dxz-Atomorbitale ergibt Molekülorbitale vom gleichen Typ wie die Überlappung der py- und pz-Orbitale.

Das Mischen der dyz-Orbitale ergibt Molekülorbitale vom Typ δ, da pro Atom vier Orbitallappen überlappen.

Seite 3 von 9