zum Directory-modus

Praxis

Praxis des Molecular Modeling: Einführung

Die Energie ist eine sehr wichtige Größe, aber Moleküle und deren Eigenschaften werden häufig auch durch weitere Größen beschrieben. Dipolmoment und Polarisierbarkeit liefern Informationen über die Ladungsverteilung im Molekül. Aussagen über die Struktur eines Moleküls trifft man mit Hilfe der Schwingungs-Frequenzen (IR, Raman). Auch andere Eigenschaften wie z.B. NMR-Verschiebungen oder lineare und nichtlineare optische Eigenschaften sind von Interesse.

Alle oben genannten Moleküleigenschaften sind Reaktionen des Moleküls auf externe Parameter im elektronischen Hamilton-Operator aus der Born-Oppenheimer-Näherung.

Diese externen Parameter (Kernkoordinaten, angelegtes elektrisches und magnetisches Feld,...) sind die Variablen, von denen die Energiehyperfläche abhängt.

Die Ableitungen der Energie nach diesen Variablen ergeben einige Moleküleigenschaften, die in der Tabelle auf der nächsten Seite zusammengefasst sind.

<Seite 1 von 8