zum Directory-modus

Alkohole: Einführung und Eigenschaften

Alkohole: Vorkommen und Bedeutung

Die Hydroxy-Gruppe kommt in vielen biologisch wichtigen Verbindungen vor. Methanol wurde früher durch trockene Destillation von Holz (Holzgeist) gewonnen. Industriell wird es heute durch katalytische Hydrierung von Kohlenmonoxid hergestellt:

Abb.1
Hydrierung von CO

Die Weltjahresproduktion beträgt mehrere Millionen Tonnen. Ethanol entsteht nicht nur durch alkoholische Gärung; der größere Teil wird vermutlich durch Hydratisierung von Ethen hergestellt.

Abb.2
Hydratisierung von Ethen

Film zum Alkoholtest

Informationen zur physiologischen Wirkung von Ethanol

Informationen zur physiologischen Wirkung von Methanol

Ein Beispiel für einen biologisch wichtigen Alkohol ist das Vitamin A oder Retinol. Es wird im Körper zu Retinal umgewandelt, das für den Sehvorgang notwendig ist. Retinol entsteht durch Fragmentierung von β-Carotin, das nur Pflanzen bilden können. Daher muss Vitamin A bzw. β-Carotin dem menschlichen Körper zugeführt werden.

Abb.3
Retinol, Retinal und Retinsäure

R = CH2OH: RetinolR = CHO: Retinal R = COOH: Retinsäure

Ätherische Öle

Ätherische Öle kommen in Pflanzen vor und bestehen aus einem Gemisch von verschiedenen Verbindungen. Einige Verbindungen, wie Geraniol und Farnesol, sind Grundstoffe der Duftstoffindustrie.

Geraniol ist der Hauptbestandteil des ätherischen Öls der Geranien, es ist aber auch im Rosenöl zu finden. Zudem ist es Vorläufer von α-Pinen, dem Hauptbestandteil von Terpentinöl.

Abb.4
Geraniol

Farnesol besitzt einen Maiglöckchenduft und kommt ebenfalls im Rosenöl sowie im Anis- und Cyclamenöl vor. Es wird in der Kosmetikindustrie gerne wegen seiner konservierenden und desodorierenden (d.h. Körpergeruch verhindernden) Eigenschaften verwendet.

Abb.5
Farnesol
Seite 3 von 6