zum Directory-modus

Kraftwerk

Das Kleinheizkraftwerk besteht aus einem zweistufigen Kombinationsprozess, wobei in der ersten Stufe Biogas direkt verstromt wird. Die Abwärme der ersten Stufe wird einem ORC (Organic Rankine Cycle)-Prozess zugeführt. Die Abwärme der zweiten Stufe wird dem Algensystem zugeführt und somit letzten Endes stofflich genutzt.

In der ersten Stufe wird Luft als Arbeitsmittel verwendet. Ein Verdichter bringt die Luft auf Betriebsdruck und fördert diese in einen Hochleistungswärmeübertrager. Als Wärmequelle für den Prozess dient dabei die Abhitze aus der Verbrennung von Biogas.

Am Austritt des Hochleistungswärmeübertragers erreicht die Luft eine Temperatur von ca. 800 °C bei einem Druck von etwa 10 bar. Die Luft wird dann einer Reibungsturbine zugeführt, welche die Luft entspannt, wobei die Temperatur und der Druck der Luft abfallen. Die austretende Luft weist immer noch eine sehr hohe Temperatur auf und wird dem ORC-Prozess zugeführt. Dieser ist wiederum über eine Turbinenwelle an einen Generator gekoppelt und erzeugt Energie in Form von elektrischem Strom.