zum Directory-modus

Heimische Pflanzengifte

Efeu (Hedera helix)

Efeu ist ein Kletterstrauch, der z.B. an Bäumen und Häusern entlang rankt indem er sich mit seinen Haftwurzeln in Oberflächen verankert.

In den Blättern, im Holz und den Beeren des Efeus sind Saponine enthalten. Bei Vergiftung ist das α-Hederin, C41H66O12, die entscheidende Substanz. α-Hederin bildet sich bei der Abbaureaktion aus Hederasaponin C, dem Hauptsaponin im Efeu.

Abb.2
α-Hederin

R = α-L-Rhamnopyranosyl-α-L-arabinopyranosyl-

Vor allem das α-Hederin der Beeren wirkt stark hämolytisch und schleimhautreizend. Vergiftungen des Efeus (besonders der Beeren) äußern sich durch Ausschlag, Durchfall und Erbrechen sowie Halluzinationen und Atemstillstand.

Auf Grund der schleimlösenden Wirkung von α-Hederin dient es als Wirkstoff gegen Husten. α-Hederin wirkt auf das Nervensystem der Atemwege. Es bilden sich Stoffe, die den Schleim verflüssigen, dies wirkt entkrampfend auf die Atemwege und mindert den Hustenreiz.

Weitere Informationen zu Saponinen siehe: Pflanzengifte (Phytotoxine)

Seite 6 von 7