zum Directory-modus

Mikroverkapselung

Zusammenfassung

Die Mikroverkapselung ist aus unserem Leben heute nicht mehr wegzudenken. Abgesehen von zahlreichen technischen Anwendungen wie beim Offsetdruck, in der pharmazeutischen Industrie oder der Agrachemie basieren auch viele alltägliche Vorgänge auf mikroverkapselten Wirkstoffen, ohne dass sich die meisten Menschen dessen bewusst sind. Durchschreibepapier, Enzyme im Waschpulver oder probiotische Lebensmittel mit magensäureresistent verpackten Bakterien sind nur wenige Beispiele.

Vielleicht sind es vor allem mögliche Anwendungen in der Lebensmittelindustrie, bei denen uns die ungewöhnlichen Eigenschaften dieser Mikrokapseln und ihre vielseitige Verwendung staunen lassen. Wenn eine Schokolade zunächst nach Erdbeere schmeckt, bevor sich im Mund die Geschmacksrichtung Pfefferminze durchsetzt, könnten hier durchaus in Lipiden verkapselte Aromastoffe beteiligt sein, die bei längerer Verweildauer im Mund durch die Wärme freigesetzt werden. Lebensmittel mit verblüffenden Farben, Lebensmittel, die unter bestimmten Bedingungen ihre Farbe, ihre Konsistenz oder eben ihren Geschmack ändern können - die Möglichkeiten der Mikroverkapselung lassen viel Raum für phantasievolle neue Produkte.

Abb.1
Offsetdruck mit Duftstoff-Mikrokapseln
Follmann & Co. GmbH
Seite 19 von 19>