zum Directory-modus

Einführung in den Aufbau der Nucleotide

Die Struktur der Nucleotid-Basen

Abb.1
Adenin-Rest im ATP

In der DNA kommen als Bestandteile der Nucleotide neben Adenin noch drei weitere Nucleinsäure-Basen vor: Guanin, Cytosin und Thymin. Guanin leitet sich wie Adenin vom Purin ab. Thymin und Cytosin sind Derivate des Pyrimidins. In Ribonucleinsäuren kommt das Thymin nicht vor, an dessen Stelle tritt Uracil.

Tab.1
Basen
Abb.2
Abb.3
Abb.4
Abb.5
Abb.6
Grundgerüst Purin Purin Pyrimidin Pyrimidin Pyrimidin
Name Adenin Guanin Cytosin Thymin Uracil
Tab.2
Purinnucleotide
Abb.7
Abb.8
Name Adenosin-monophosphat Guanosin-monophosphat
Tab.3
Pyrimidinnucleotide
Abb.9
Abb.10
Name Cytidin-monophosphat Uridin-monophosphat
Tab.4
Sonderfall Thymidin
Abb.11
Abb.12
Name ribo-Thymidin (rT)-monophosphat Thymidin-monophosphat (Tp; auch erlaubt dTp)
Anmerkung seltenes Nucleotid der tRNA normales Nucleotíd der DNA
Seite 2 von 6