zum Directory-modus

Die Vererbung des AB0-Systems

Es gibt zahlreiche Systeme, die die Blutgruppe eines Menschen beschreiben. Neben dem Rhesusfaktor ist das AB0-Blutgruppensystem das System, das den meisten Menschen geläufig ist.

Die Tabelle zeigt, welche Genkombinationen bei der Vererbung der Blutgruppe entstehen können. Der Begriff Genotyp bezeichnet dabei die genetische Kombination der Merkmale, während der Begriff Phänotyp die nach außen sichtbare Eigenschaft bezeichnet.

Die Eltern haben jeweils zwei Anlagen (auch Allele genannt) für die Blutgruppe, die sie auf ihre Nachkommen vererben können. Hat ein Elternteil z.B. die Kombination A0, kann sowohl das Allel "A" als auch das Allel "0" an das Kind vererbt werden.

A und B sind dominant über 0, d.h. diese beiden Merkmale setzen sich äußerlich (phänotypisch) gegenüber dem Merkmal 0 durch. Phänotyisch ist der Genotyp A0 also nicht vom Genotyp AA zu unterscheiden, denn in beiden Fällen ist der Phänotyp die Blutgruppe A. In der Kombination AB setzt sich weder A noch B durch, denn beide Merkmale sind dominant. Hat das Kind phänotpyisch die Blutgruppe 0, muss es auch den Genotyp 00 haben.

Tab.1
Phänotyp des KindesGenotyp des KindesElter 1Elter 2
AA oder A0AA oder A0AA oder A0
BB oder B0BB oder B0BB oder B0
ABABAA, BB, AB, A0 oder B0AA, BB, AB, A0 oder B0
0000A0, B0 oder 00A0, B0 oder 00