zum Directory-modus

Von der DNA zum Chromosom

Die Histone

Abb.1
Nucleosom

Ein Nucleosom ist ein Komplex aus acht Histonproteinen, um den sich ca. 200 Nucleotide DNA (in rot) winden.

Histone sind basische Proteine, die bei allen Eukaryonten zu finden sind und zur Verpackung der sehr langen DNA-Stränge in der Zelle dienen.

Ein Histonkomplex (auch Nucleosom genannt) besteht aus jeweils zwei Molekülen der Histone H2a, H2b, H3 und H4, um den sich ein DNA-Strang mit einer Länge von etwa 200 Nucleotiden windet - der so genannte Kern- oder core-Bereich. Einzelne Kernbereiche sind über das Histon H1 miteinander verbunden, so dass insgesamt ein Bild entsteht, als ob Perlen auf einer Kette aufgereiht sind.

Histone sind alle ähnlich aufgebaut und gehören zu den in der Evolution am wenigsten veränderten Proteinen einer eukaryontischen Zelle - was immer darauf hindeutet, dass die Struktur dieser Proteine extrem wichtig ist für eine Zelle. Alle Histone haben eine zentrale, globuläre Domäne und ein oder zwei flexible Arme aus überwiegend positiv geladenen Aminosäuren.

Die dichte Verpackung von DNA in Nucleosomen wird auch als Chromatin bezeichnet.

Mouse
Abb.2
Modell eines Histon-DNA-Komplexes

PDB-Code: 1EQZ

Seite 2 von 5