zum Directory-modus

Versuch mit dem Solarmodul

ChemieAllgemeine ChemieElektrochemie

Die Strom-Spannungs-Kennlinie gibt Aufschluss über das Leistungsverhalten eines Solarmoduls. Aus der Strom-Spannungs-Kennlinie sowie aus der Leistungskurve erhält man den Punkt maximaler Leistung, den sogenannten Maximum Power Point (MPP). Der Wirkungsgrad des Solarmoduls gibt an, wie viel der eingestrahlten Energie von dem Solarmodul in elektrische Energie umgewandelt wird. Ziel dieses Versuches ist es, die Leistung des Solarmoduls zu testen.

Autor

  • Cornelia Voigt
  • Ann Seidel

Mit Unterstützung von

  • h-tec Wasserstoff-Energie-Systeme GmbH

Lernziel

  • Mit Hilfe eines Solarmoduls Lichtenergie in elektrische Energie umwandeln
  • Eine Strom-Spannungs-Kennlinie aufnehmen
  • Die Solarmodul-Kennlinien interpretieren
  • Den Maximum Power Point (MPP) kennen lernen
  • Die Leistungskurve und den Wirkungsgrad des Solarmoduls vergleichen

Wichtige Schlüsselworte in dieser Lerneinheit

Kennlinie, Wirkungsgrad, elektrische Energie, elektrischer Strom, elektrische Spannung, elektrische Leistung, Erneuerbare Energien