zum Directory-modus

Eliminierung und deren 3D-Visualisierung

Pyrolyse von Ethylacetat

Bei der Ester-Pyrolyse werden aus Carbonsäureestern meist in der Gasphase bei Temperaturen von 300-550 °C Alkene hergestellt. Nebenreaktionen sind selten, so dass diese Reaktion eine brauchbare Alternative zu anderen Alkensynthesen darstellt. Die Reaktion ist eine syn-Eliminierung und verläuft über einen sechsgliedrigen cyclischen Übergangszustand.

Abb.1
Reaktionsgleichung und -mechanismus für die Pyrolyse von Ethylacetat

CAVOC - 3D-Visualisierung

Mit dem Reaktionsvisualisierungssystem CAVOC kann die quantenmechanisch berechnete Pyrolyse von Ethylacetat dreidimensional betrachtet werden:

Seite 6 von 9