zum Directory-modus

CAVOC - Tool zur 3D-Visualisierung organischer Reaktionen

Spindichteoberfläche

Anhand der radikalischen Addition des Methylradikals an Ethen lässt sich die Nützlichkeit einer Spindichteoberfläche veranschaulichen. Aus den Bildern von Eduktkomplex (Abb. 1) , Übergangszustand (Abb. 2) und Produktkomplex (Abb. 3) kann man ablesen, an welchen Atomen der Radikalcharakter in der jeweiligen Phase der Reaktion lokalisiert ist. Man erkennt auch sehr gut, dass das ungepaarte Elektron am Übergangszustand über die beiden terminale C-Atome delokalisiert ist.

Abb.1
Eduktkomplex
Abb.2
Übergangszustand

Spindichte bei der Reaktion zwischen einem Methylradikal und Ethen (Isowert: 0.032)

Abb.3
Produktkomplex
Seite 20 von 20>