zum Directory-modus

Polymere Nanoverbundstoffe

Herstellungsverfahren

Für die homogene Dispersion der Nanoteilchen mussten Mischprozesse verändert oder neu entwickelt werden. Typische Verfahren für die Herstellung von polymer Nanoverbundstoffen sind folgende Prozesse: Lösungs-Misch-Prozess, Schmelz-Misch-Prozess, Sol-Gel-Prozess, In-situ Polymerisation und In-situ Einlagerungspolymerisation.

Misch Prozesse: Nanoteilchen und Matrixpolymere werden unter geeigneten Bedingungen gemischt, mit unterschiedlichen Methoden wird eine homogene Dispersion hergestellt und der Verbundstoff gewonnen.

Sol-Gel-Prozess: Bei dieser Methode werden Metalloxide unter milden Bedingungen gebildet. Ausgehend von Metall-Alkoholaten, Halogeniden oder Estern werden diese zunächst hydrolysiert und anschließend während der Polymerisation der Monomeren homogen verteilte Metalloxide gebildet.

In-situ Polymerisation: Es werden Dispersionen von Nanoteilchen und Monomeren hergestellt und dann findet die Polymerisation statt.

In-situ Einlagerungspolymerisation: Dies ist eine Methode um polymeren Nanoverbundstoffe mit Schichtsilikaten herzustellen. Es wird z.B. Montmorillonit zunächst mit einer Ammoniumverbindung modifiziert und anschließend findet ein Austausch mit einem Matrixpolymeren statt.

Seite 5 von 6