zum Directory-modus

Vitamin K

BiochemieStoffwechselVitamine und Coenzyme

8.1.4: Die fettlöslichen Vitamine der K-Gruppe sind entscheidende Cofaktoren für die enzymatische Carboxylierung von Aminosäuren. Sie sind essentiell für die Bildung der Gerinnungsfaktoren sowie zahreicher Calcium-transportierender Proteine. Absorptionsstörungen oder die Inhibierung der Vitamin K-Aktivität durch Antagonisten verändern maßgeblich das Gerinnungsvermögen des Blutes und können eine ernste Bedrohung für den Organismus darstellen. Störungen des Vitamin K-abhängigen Calcium-Transports werden hingegen mit langsamen pathologischen Veränderungen wie Arterienverkalkung und Nierensteinbildung in Verbindung gebracht.

Autor

  • Dr. Stefan Greifenberg

Lernziel

  • Überblick über Biosynthese, Funktion und ernährungsphysiologische Aspekte des Vitamin K

Wichtige Schlüsselworte in dieser Lerneinheit

Radikalfänger, Vitamine, Blutgerinnungskaskade, Antikoagulanzien