zum Directory-modus

Antioxidatives Schutzsystem kompakt

Vitamine, Enzyme und Spurenelemente des antioxidativen Schutzsystems

Neben den eigentlichen Antioxidanzien Vitamin C und E, Ubichinon und Glutathion sind am antioxidativen Schutzsystem auch verschiedene Enzyme beteiligt, die bei der Übertragung der Radikale entscheidende Hilfestellung leisten. Einige dieser Enzyme enthalten Spurenelemente ohne die sie nicht funktionieren können. So enthalten z.B. die Glutathion-Peroxidasen Selen als unverzichtbaren Anteil und die Superoxid-Dismutasen Zink, Kupfer bzw. Mangan.

Abb.1
Die Selen-haltige Glutathion-Peroxidase

PDB-Code: 1GP1

Der menschliche Körper kann die Proteinstruktur der Enzyme, das Glutathion und das Ubichinon selbst herstellen. Die Vitamine C und E sowie die Elemente Selen, Zink, Mangan und Kupfer müssen unbedingt in ausreichender Menge mit der Nahrung ausgenommen werden!

Hinweis
Fehlt nur ein einziges Element des antioxidativen Schutzsystem kommt der gesamte Mechanismus des Recyclingkomplexes zum Stillstand und die Radikale werden nicht mehr entsorgt!

Die Zufuhr nur eines Bestandteils in großen Mengen hat keinen Nutzen, vor allem, wenn an anderer Stelle eine Lücke bestehen bleibt: "Die Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied".

Seite 8 von 12