zum Directory-modus

Insulin-Bedarf

Der Tagesbedarf an Insulin eines neu diagnostizierten Typ-1-Diabetikers liegt bei 0,3-0,5 (maximal 0,7) IE/kg, die zunächst zur Hälfte als Normalinsulin und zur Hälfte als Verzögerungsinsulin (z.B. NHP-Insulin) gegeben werden. Das Verzögerungsinsulin wird vorwiegend morgens und abends gespritzt, das Normalinsulin auf die drei Hauptmahlzeiten im Verhältnis 40:30:30 verteilt.

Bei Diabetikern ohne jegliche eigene Insulin-Produktion liegt der Tagesbedarf in der Regel zwischen 0,5-1,0 IE/kg.