zum Directory-modus

Zelluläre Testsysteme

Zelluläre Testsysteme als Alternative zum Tierversuch

Abb.1
Kultur von Stromazellen
Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB

In den letzten Jahren nahm die Anzahl an Zellkulturverfahren stark zu. Für fast alle Zellen des Menschen sind heute zelluläre Testsysteme verfügbar, oft sogar in einer Kultur, die dem Organverband sehr nahe kommt. Besonders Stammzellverfahren sind von großem Interesse für die Wissenschaft, denn mit dieser Technologie lässt sich in Zukunft vermutlich jede menschliche Zelle in großen Mengen und hoher Qualität herstellen. Die Reinheit der Zellkultur bereitet heute allerdings oft noch Probleme.

Für bestimmte Zwecke sind bereits zahlreiche zelluläre Testsysteme vorhanden, so z.B. für Test auf genetische Toxizität (die zu einer Krebserkrankung führen kann), auf Embryotoxizität (Schädigungen des Fetus während der Schwangerschaft) oder auf Hautschäden (Gewebezerstörung der Haut, Aufnahme in den Körper über die Haut). Andere Tests hingegen wie z.B. die Verträglichkeit und Unbedenklichkeit einer Substanz, die über den Mund aufgenommen wird, müssen nach wie vor an Tieren bzw. auch an menschlichen Probanden erfolgen.

Alternativverfahren werden von der ECVAM validiert

Welche Verfahren als Alternative zum Tierversuch geeignet sind, entscheiden die ECVAM (European Centre for the Validation of Alternative Methods oder Europäisches Zentrum für die Validation von Alternativmethoden) und die ZEBET (Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch). Beide sind für die Erfassung und experimentelle Validierung von Ersatzverfahren zum Tierversuch verantwortlich, um dann ihre Aufnahme in internationale Prüfrichtlinien zu erreichen. Es dauert in der Regel 10 bis 15 Jahre, bevor ein neuer Test als Alternative zum Tierversuch zugelassen ist; derzeit stehen sehr viele zelluläre Testsysteme kurz vor der Zulassung.

Momentan sind etwa 40 versuchstierfreie Testverfahren von der ZEBET zugelassen (Stand: 2009). Eine Liste aller Verfahren, die Tierversuche komplett ersetzen, die Zahl der Versuchstiere reduzieren oder das Leiden der Tiere im Test verringern, ist hier zu finden: http://www.dimdi.de/static/de/db/dbinfo/zt00.htm.

Weiterführende Informationen

Umweltbundesamt: Alternativen zu Tierversuchen

scinexx-Dossier Tierversuche: Alternativen gesucht

Seite 4 von 14