zum Directory-modus

Ecdysozoa

Unter dem Überbegriff Ecdysozoa (Häutungstiere) werden auf der Basis von Erbgutanalysen seit 1997 u.a. Gliederfüßer, Bärtierchen, Stummelfüßer, Lobopoden, Faden- und Saitenwürmer zusammengefasst, die sich alle durch eine hormongesteuerte Häutung auszeichnen. Weitere gemeinsame Merkmale sind die dreilagige Körperhülle (Cuticula) aus organischem Material und das Fehlen von Cilien zur Bewegung.

Die Einteilung nach dem Ecdysozoa-Konzept ist allerdings nicht unumstritten und steht im Widerspruch zum älteren Articulata-Konzept, das auch die Ringelwürmer mit einbezieht, die nicht zu den Ecdysozoa zählen.