zum Directory-modus

Bärtierchen (Tardigrada) kompakt

Bärtierchen können ein Dauerstadium (Tönnchen) bilden

Abb.1
Das Tönnchenstadium

Bärtierchen (Tardigrada) kommen im Wasser oder in zumindest feuchten Lebensräumen wie Moos, Laub oder an Pflanzenstengeln vor, denn sie benötigen Wasser für ihren Gasaustausch und ihre Fortbewegung.

Außer einer gewissen Feuchtigkeit stellen sie wenig Ansprüche an ihre Umgebung, was sich schon allein aus der Tatsache ableiten lässt, dass diese Tiere praktisch überall zu finden sind - in der Tiefsee ebenso wie in den Hochgebirgen, Tropen oder den Polarregionen.

Trocknet ihr Lebensraum aus oder fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt, haben Bärtierchen eine perfekte Strategie entwickelt, mit der sie lange Zeit überdauern können, bis sich die Lebensbedingungen wieder zum Besseren ändern. Sie ziehen ihre Beine ein, reduzieren ihren Wassergehalt auf ein Minimum und gehen in eine extrem widerstandsfähige Dauerform, das Tönnchenstadium über.

Seite 5 von 11