zum Directory-modus

Einlegen in z.B. Essig, Öl oder Alkohol

Abb.1
Konservierungsmittel Alkohol

Das Einlegen in Essig senkt den pH-Wert des Lebensmittels, so dass das Wachstum vieler Keime erschwert wird. Um eine längerfristige Haltbarmachung zu erzielen, müsste man allerdings ca. 5-10 % Essig zusetzen, was dieses Lebensmittel für den Menschen ungenießbar macht.

Einlegen in Öl verhindert zwar das Wachstum der Keime durch Wasserentzug, aber die lebensmitteleigenen Enzyme sind weiterhin aktiv und führen zu einem Verderben des Lebensmittels.

Durch Einlegen in Alkohol (z.B. Rumtopf) wird das Lebensmittel relativ sicher konserviert, weil ab einem Alkoholgehalt von etwa 20 % nicht mehr genug Wasser für das Wachstum der Keime vorhanden ist.