zum Directory-modus

Sterilisationsverfahren kompakt

Durch Sterilisation werden Bakterien getötet

Abb.1
Speiseeis ist oft voller Bakterien
http://www.pixelio.de: Oliver Weber

So mancher Mutter würde wohl der Appetit vergehen, wenn sie wüsste, was sich alles in der schmelzenden Eiscreme tummelt. Bei sommerlichen Temperaturen wachsen Bakterien rasant schnell - und viele Bakterien produzieren Gifte.

Gäbe es keine Teilentkeimungs- und Sterilisationsverfahren für unsere Lebensmittel, wären besonders im Sommer bakteriell bedingte Magen-Darm-Erkrankungen oft die Folge.

Definition
Nach einer Sterilisation sind praktisch keine lebenden Keime mehr vorhanden, während bei der Teilentkeimung oder Konservierung nur bestimmte Keime getötet bzw. am Wachstum gehindert werden.
Seite 2 von 7