zum Directory-modus

Diagnostische Tests zur Krebsfrüherkennung kompakt

Durchführung des Krebsfrüherkennungstests

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
ESR-Tumordiagnostik

Bitte Flash aktivieren.

Abb.2
Bildfolge zur ESR-Tumordiagnostik

Dem Patienten wird Blut entnommen, für den Test reichen 0,2 mL Serum oder 3 bis 5 mL Vollblut. Mindestens drei unterschiedliche Konzentrationen der Spinsonde werden zu je einer Probe gegeben und die Ansätze für 10 Minuten bei 37 °C geschüttelt.

Dann wird der Ansatz im ESR-Spektrometer vermessen und mathematisch der so genannte DR-Wert ermittelt. D R -Werte unter 1,0 bedeuten, dass die Bindungseigenschaften des Albumins verringert sind und wahrscheinlich ein Tumor vorliegt, bei DR-Werten größer als 1 ist die Testperson vermutlich gesund.

Seite 7 von 8