zum Directory-modus

Flammenfärbungen verschiedener Elemente

Durchführung

Ein Magnesiastäbchen wird für einige Minuten ausgeglüht und anschließend in konzentrierte Salzsäure getaucht. Anschließend wird mit dem Magnesiastäbchen eine geringe Menge der Ursubstanz aufgenommen und in die nichtleuchtende Bunsenbrennerflamme gehalten. Dabei werden die Metallionen angeregt, Licht einer bestimmten Wellenlänge auszusenden.

Die Flammenfärbung kann folgende Elemente anzeigen:

Tab.1
Flammenfärbungen
ElementFlammenfarbeCharakteristische Linie in nm
Na gelb589 (gelb)
K violett768 (rot), 404 (violett)
Ca ziegelrot622 (rot), 553 (grün)
Sr rotmehrere rote Linien
Li rot670 (rot)
Ba grün524, 513 (grün)
Cu grün
Tl grün535 (grün)
Pb, As, Sbfahlblau