zum Directory-modus

Fluor

Vorkommen

Fluor tritt in der Natur nur relativ selten auf. Die Erdkruste enthält nur 0,065 %, somit steht Fluor nur auf Stelle 13 der Häufigkeit von Elementen. Auf Grund seiner hohen Reaktivität kommt Fluor in der Natur nur in Form seiner Salze vor. In ionischer Form, F, tritt Fluor sehr verbreitet auf, z.B. in Meer-, Quell- und Trinkwasser. Der Fluoridgehalt in Seefisch, schwarzem Tee und einigen Mineralwässern ist relativ hoch.

Die wichtigsten Fluormineralien sind:
  • Flussspat, CaF2
  • Kryolith, Na3[AlF6]
  • Apatit, Ca5(PO4)3F
  • Topas, Al2SiO4(F,OH)2

Im Gegensatz zum weißen Flussspat fluoresziert der grüne Flussspat unter UV-Licht.

Neben Kryolith, Na3[AlF6], ist Flussspat, der auch als Fluorit, CaF2, bezeichnet wird, das wichtigste Mineral, welches auch als Ausgangsmaterial für die Fluor-Darstellung dient.
Seite 3 von 7