zum Directory-modus

Bindung im N2-Molekül

Entsprechend der MO-Theorie sind die Stickstoff-Atome im N2-Molekül über eine unpolare NN-Dreifachbindung miteinander verbunden (eine σ-Bindung, zwei π-Bindungen):

Abb.1
MO-Schema für das N2-Molekül

Auf Grund sehr geringer Energieunterschiede der 2s- und 2p-Orbitale im Stickstoffatom kommt es bei der Bildung der Molekülorbitale zu einer Wechselwirkung aller Atomorbitale der 2. Schale und daraus resultierend zu einer veränderten energetischen Reihenfolge der σ- und π-Molekülorbitale (π-Orbitale energetisch tiefer liegend als σ-Orbitale.)